Komponenten

Wir liefern Ihnen ein komplettes Portfolio leistungsstarker Antriebe, Band- und Vibrationsbunker, Förderbänder, Federentwirrer und Steuerungen sowie Zubehör von anerkannt hoher Qualität und Funktionalität. Neben Standardkomponenten fertigen und liefern wir systemspezifische Elemente, wie beispielsweise Steilförderer oder Bunkersysteme für besondere Leistungsanforderungen. Darunter auch Ausführungen für spezielle Branchen, wie z. B. die Pharma- und Lebensmittelindustrie. Bester Service, schnelle Lieferung und hohe Verfügbarkeit stehen für uns immer an erster Stelle. Zulassungen nach dem UL- und CSA-Standard runden unser Produktprogramm ab.

RNA-Antriebe für die Schwingfördertechnik gelten aufgrund ihrer Leistungsfähigkeit und des breiten Spektrums an Baugrößen als Industriestandard. Zu unserem Lieferprogramm gehören darüber hinaus alle bekannten Antriebskomponenten der Zuführtechnik, wie Linear-, Stufen- oder Zentrifugalförderer.

Aufgrund unserer umfassenden Erfahrungen in der Zuführtechnik sind alle Komponenten in hohem Maße praxiserprobt und zeichnen sich durch außerordentliche Zuverlässigkeit und Robustheit aus. Neue Erkenntnisse für Produktverbesserungen fließen fortlaufend in die Weiterentwicklung aller Komponenten ein. Alle Bauteile werden vor Auslieferung auf Herz und Nieren geprüft, um ihren störungsfreien Einsatz gewährleisten zu können.

Last but not least stehen hinter allen Produkten Expertise und hohe Motivation unserer Mitarbeiter. Der Maßstab für ihre Arbeit ist die Zufriedenheit unserer Kunden. Wir wissen, dass dauerhafter geschäftlicher Erfolg nur durch beste Qualität zu erzielen ist – indem stets all Ihre Anforderungen umfassend erfüllt werden.

Sie wünschen einen Kontakt?

Oliver Kirch
TEL.: +49 241 5109 260

Rundantriebe und Sortiertöpfe

Rundförderer

RNA-Schwingförderer-Antriebe weisen eine äusserst geringe Störanfälligkeit auf. Auch bei Dauereinsatz sind sie zuverlässig und betriebssicher. Der Einsatz von Hochleistungsmagneten ermöglicht eine hohe, beladungsunabhängige Förderleistung bei kompakten Abmessungen in Einsatzbereichen für 50 Hz und 100 Hz Schwingfrequenz. Sie sind in den Baugrössen von SRC-N-63 bis SRC-N-800 verfügbar.

Die Schwingfördererantriebe von RNA gelten als Industriestandard und sind alle ab Lager erhältlich. Darüber hinaus fertigen wir gerne auch RNA-Schwingförderer in Ihrer gewünschten Ausführung wie z.B. mit kundenspezifischer Federbestückung für noch mehr Leistung, Schutzmäntel in Sonderlackierungen oder aus Edelstahl, kundenspezifischen Anschlusssteckern oder Anschlusskabel nach EMV (bei Verwendung von Frequenzsteuergeräten).

Sortiertöpfe

RNA-Sortiertöpfe zeichnen sich durch höchste Qualität und optimale Steigungswinkel aus.

Sie sind für das Vorsortieren, Ordnen, Fördern und Bereitstellen von Teilen optimal ausgelegt. Wir liefern zylindrische, konische und Stufentöpfe aus Stahlblech, Edelstahl oder Aluminium sowie Sortiertöpfe aus Kunststoff.

Schraubentopf

Auf Basis des bewährten Rundantriebes SRC-N250 hat RNA einen Schraubentopf entwickelt, bei welchem der Anwender keine eigene Sortierung mehr fertigen muss – der neue RNA Twister. Das neue standardisierte Zuführsystem ist für Nägel, Schrauben und Nieten in diversen Größen geeignet und weist eine Leistung von bis zu 550 Teilen pro Minute auf. Der Schraubentopf ist so aufgebaut, dass die Werkstücke in „hängender" Position das System verlassen und so dem Folgeprozess übergeben werden können.

  • Für Schrauben, Nägel und Nieten
  • Hohe Leistung von bis zu 550 Teilen pro Minute
  • Höhenverstellbarer Sortierring
  • Als abgestimmte Standardkomponente erhältlich

Zubehör

Beschichtungen
Unsere Beschichtungen verbessern die Verschleißfestigkeit des Sortiertopfes. Ihr Einsatz führt zu einer schonenden Werkstückbehandlung und minimiert die Laufgeräusche. Das Beschichtungsmaterial ist je nach Einsatzgebiet und Werkstück frei wählbar.

Grundplatten
Die Grundplatte dient der leichten Montage von oben auf dem Maschinentisch. Integrierte Halterungen erleichtern das Anbringen von Steuergeräten. Für den Einsatz eines Kreuz- oder Längsschlittens ist die Grundplatte erforderlich (siehe auch: Ständer und Aufnahmeplatten).

Gabellichtschranken
Gabellichtschranken kommen vornehmlich bei der Werkstückerkennung zum Einsatz, insbesondere für die Minimum-/Maximum-Überwachung auf einer Stau- und Linearschiene.

Ständer und Aufnahmeplatten
Ständer und Aufnahmeplatten von RNA verfügen über einen großen Höhenverstell-Bereich. Durch ihre feine Justierbarkeit ermöglichen sie einen optimalen Schnittstellenausgleich an den Werkstück-Übergabestellen. Das Bohrbild der Aufnahmeplatten dient der Aufnahme der entsprechenden Baugröße der Grundplatten.

Linearantriebe

Baureihe SLL und SLF

Die RNA-Linearförderer dieser Baureihen zeichnen sich durch drei charakteristische Merkmale aus: Erstens durch eine patentierte Verstellung der Federwinkel, bei welcher der eingestellte Magnetspalt beibehalten wird. Zweitens sind die Schwingaufbauten über eine durchgehende Nut flexibel befestigt (gilt nicht für SLL 175). Drittens verfügt diese Baureihe über gegenseitig wechselbare Schwingprofile. Insbesondere die patentierte Verstellung der Federwinkel – unter Beibehaltung des eingestellten Magnetspaltes – ist ein wesentlicher Vorteil der Baureihen SLL und SLF (Pat.-Nr.: 4312711-DE). Die Federwinkel sind unabhängig voneinander justierbar, sodass der Wurfwinkel an spezifische Anforderungen angepasst werden kann: z. B. höhere Wurfwinkel bei leicht öligen oder flächigen Teilen oder flachere Wurfwinkel bei besonders empfindlichen Teilen. Die Federwinkel sind von außen einstellbar. Die durchgehende Nut des Schwingprofils ermöglicht an jeder beliebigen Stelle eine Befestigung der Schwingaufbauten. Durch die gegenseitig wechselbaren Schwingprofile kann die Aufnahmebreite erhöht bzw. vermindert werden.

Baureihe SLL

SLL 175

  • Patentierte Verstellung der Federwinkel unter Beibehaltung des eingestellten Magnetspaltes,
  • gegenseitig wechselbare Schwingprofile,
  • kurze Schienenlängen von 175-400 mm realisierbar.

SLL 400

  • Patentierte Verstellung der Federwinkel unter Beibehaltung des eingestellten Magnetspaltes,
  • flexible Befestigung der Schwingaufbauten über durchgehende Nut,
  • gegenseitig wechselbare Schwingprofile,
  • Schienenlängen von 400-1.300 mm realisierbar,
  • für höhere Gewichtsaufbauten können auch zusätzliche Federpakete und/oder Magnete eingesetzt werden.

SLL 800 und SLL 804

  • Patentierte Verstellung der Federwinkel unter Beibehaltung des eingestellten Magnetspaltes,
  • flexible Befestigung der Schwingaufbauten über durchgehende Nut,
  • gegenseitig wechselbare Schwingprofile, charakteristische Vorteilsmerkmale der Baureihe SLL
  • Schienenlängen von 800-3.000 mm realisierbar,
  • bedingt durch den Einsatz einer schwereren Gegenmasse und einer höher installierten Magnetleistung sind höhere Gewichtsaufbauten beim Typ 804 möglich.

Baureihe SLF

  • Patentierte Verstellung der Federwinkel unter Beibehaltung des eingestellten Magnetspaltes,
  • flexible Befestigung der Schwingaufbauten über durchgehende Nut,
  • gegenseitig wechselbare Schwingprofile,
  • Schienenlängen von 1.000-3.000 mm realisierbar,
  • beim Einsatz als Antrieb von Bunkerwannen sind Nutzgewichte bis 200 kg möglich,
  • aufgrund der hohen Magnetleistung besonders geeignet für die Aufnahme von Sortierwannen (z. B. bei mehrbahnigen Zuführungen).

Baureihe SLA

Der Linearförderer Typ SLA gewährleistet eine definierte und exakte Schnittstelle zu Schwing-, Linearförderern oder Vereinzelungen. Durch eine feste Fixierung des Linearförderers weist er ein gleichbleibendes Laufverhalten, unabhängig von der Masse der Unterbauten auf und nimmt somit auch keine Einflüsse aus der Umgebung auf.

Querschwingungen werden vermieden, was einen stabilen Übergang mit sicherer Führung, besonders bei kritischen Werkstückgeometrien, zur Folge hat. Die geschraubte Fixierung ist völlig frei von federnden Elementen. Justierbohrungen vereinfachen das Einstellen der Übergänge an der Zuführschiene für eine Positioniergenauigkeit.

Baureihe SLC

Der neue Linearförderer SLC500 bietet seinen optimalen Einsatz bei Anwendungen mit breiten mehrbahnigen Transport- und Staustrecken, aber auch bei der Realisierung von Bunkersystemen, in denen ein hohes Füllvolumen und Füllgewicht auf kompaktem Bauraum realisiert wird. Der SLC500 hat eine Breite von 300 mm und eine Länge von 500 mm und verfügt über eine hohe Zuladung von bis zu 70 kg.

Der SLC eignet sich besonders zum aufrichtigen Transport länglicher Fläschchen, wie es bspw. im Pharmabereich zum Einsatz kommt, bei dem Fläschchen gleitend auf einer befestigten Vibrationsplatte transportiert werden müssen. Bei der Entwicklung des SLC500 wurde besonderer Wert daraufgelegt, dass die bewährten und patentierten Merkmale der Linearförderer SLL einfließen. Diese Merkmale ermöglichen ein einfaches und logisches Abstimmen des Antriebes hinsichtlich Geschwindigkeit und Laufeigenschaft der Werkstücke (z.B. auslaufseitige Geschwindigkeitszunahme) und ein ruhiges und genaues Laufverhalten.

Baureihe SLS

Die Linearförderer der Baureihe SLS sind geeignet für Teile mit hochpräzisen Führungen am Übergang zur Vereinzelung bzw. zum Schwingförderer (Rundförderer). Bei diesem Linearförderer werden die Schwingkräfte aufgrund des Gegenschwing-Prinzips in der Grundplatte nahezu ausgeglichen.

Produktmerkmale:

  • Kompensation der Schwingkräfte in der Antriebseinheit
  • keine Schwingungsübertragung auf den Unterbau
  • keine wechselseitige Beeinflussung mehrerer kombinierter Geräte
  • keine Beeinflussung anderer Geräte und Prozesse, selbst in unmittelbarer Umgebung
  • höchste Präzision an den Schnittstellen
  • keine Verstellung der Übergänge bei Wartungsarbeiten durch einstellbare Fixierung

Baureihe PARU-Mini

Die Linearförderer der Baureihe PARU Mini erhalten Sie in zwei Größen: PARU Mini XS und PARU Mini S. Sie sind geeignet für Teile mit hochpräzisen Führungen am Übergang zur Vereinzelung bzw. zum Schwingförderer (Rundförderer). Bei diesem Linearförderer werden die Schwingkräfte aufgrund des Gegenschwing-Prinzips in der Grundplatte nahezu ausgeglichen. Die PARU Mini Serie ist vollständig digitalisiert. Jeder konventionelle Prozessschritt wird mit wenigen Klicks in der digitalen Welt erledigt. D.h. die Antriebe können digital mit der Simulationssoftware Digital Motion abgestimmt und simuliert werden. So ist der Anwender in der Lage den Linearantrieb digital auszuwuchten, die Eigenfrequenz einzustellen, den Wurfwinkel zu bestimmen, oder die Blattfedern abzustimmen. Dies bietet somit die Möglichkeit den Antrieb bereits vor Erhalt auf die eigene Zuführanlage abzustimmen.

www.designforfeeding.com

Produktmerkmale:

  • Vollständig digitalisiert und über Simulationssoftware im Vorfeld abstimmbar
  • Cloud-basierter Zugriff via Webbrowser
  • Echtzeit-Simulation
  • Kompensation der Schwingkräfte in der Antriebseinheit
  • keine Schwingungsübertragung auf den Unterbau
  • keine wechselseitige Beeinflussung mehrerer kombinierter Geräte
  • keine Beeinflussung anderer Geräte und Prozesse, selbst in unmittelbarer Umgebung
  • höchste Präzision an den Schnittstellen
  • keine Verstellung der Übergänge bei Wartungsarbeiten durch einstellbare Fixierung

Baureihe GL

RNA-Linearförderer der Baureihe GL besitzen horizontal eingebaute Federn. Ihr Förderverhalten ähnelt mehr einem „Gleiten“ als dem für Linearförderer typischen „Werfen“. Besonders bei Schnittstellenübergängen für kleine Werkstücke ist diese Charakteristik wegen der geringen Relativbewegung zwischen vor- und nachgeschaltetem Gerät von großem Vorteil.

Baureihe SLK

Die RNA-Linearförderer der Baureihe SLK sind geeignet für den Antrieb von Vibrationsrinnen, in welche das Schüttgut transportiert wird. Diese dienen dem linearen Transport und lagerichtigen Zuführen von Masseteilen sowie der dosierten Zuführung des Schüttgutes.

Produktmerkmale:

  • Kompakte, kleine Geräte
  • einfache Handhabung bei Federwechsel
  • kurze Schienenlängen von 200-350 mm sind beim SLK 05 realisierbar

Zubehör

Die Untergestelle UTL ermöglichen die einfache Montage der RNA-Linearförderer auf einer Grundplatte.

Sie bestehen aus:

  • Ständerfüßen
  • Säule
  • Aufnahmeplatte

Die Bauteile sind dem entsprechenden Linearförderer angepasst und mit den nötigen Bohrungen und Gewinden zur Montage vorbereitet.

Vibrationsbunker und Bandbunker

Vibrationsbunker

Die Vibrationsbunker BV8–BV200 bauen auf den bewährten Linearantrieben der Baureihe SLL und SLF auf. Sie eignen sich vor allem für die Speicherung kleiner und mittlerer Werkstücke (BV8–BV60) und werden z. B. innerhalb einer Zuführanlage zur Befüllung von Schwingförderern (Rundförderern) eingesetzt. Vibrationsbunker zeichnen sich durch eine geschlossene Wanne aus, in die keine dünnwandigen Werkstücke oder Späne (etwa durch Fugen) eindringen können. Die Typen BV100-BV200 werden nicht nur bei hohen Förderleistungen und der damit verbundenen Forderung nach hohem Füllvolumen verwendet. Sie eignen sich besonders, wenn größere und/oder schwerere Werkstücke zugeführt werden müssen. Außerdem ist eine Vorvereinzelung des Bunkergutes möglich, indem die Transportgeschwindigkeit zum Auslauf hin beschleunigt wird. So können nachgeschaltete Geräte genauer beschüttet werden.

Typ BVL

  • Füllgewicht bis 50 kg
  • Füllvolumen bis 50 l
  • Bunkerwanne aus VA
  • sehr gutes Förderverhalten (Schwingungsübertragung)
  • flexible Abstimmungsmöglichkeiten (aufgebaut auf den bewährten Linearförderern der Baureihe SLL)
  • Werkstücke werden mit zunehmender Geschwindigkeit zum Auslauf hin vorvereinzelt
  • Gerät arbeitet unabhängig von der Beladung mit gleicher Förderleistung
  • ab Lager lieferbar

Typ BV

  • Füllgewicht bis 150 kg
  • Füllvolumen bis 200 l
  • Eigenschaften wie BVL
  • robustere Ausführung und für höhere Füllgewichte

Bandbunker

Unsere Bandbunker eignen sich zur Bevorratung von Werkstücken und bauen auf den Förderbändern der Baureihe FK/FP 120 auf.

Die Hauptmerkmale:

  • Füllvolumen von 5 bis 200 l,
  • Bunkerwanne und Schütte aus V2A (außen gebürstet),
  • Gurt in FDA-Ausführung,
  • einstellbare Dichtleisten aus V2A,
  • Schleusenvorhang,
  • Motor in Drehstromausführung.

Zubehör

Selbstverständlich liefern wir Ihnen die passenden Bodenständer zu unseren Vibrations- und Bandbunkern.

Eigenschaften:

  • Einstellbare Höhe: Verstellbereiche 500-850 mm oder 850-1.500 mm,
  • Ausführung des Ständerfußes: Aluminiumguss lackiert,
  • Aufnahmeplatte: schwarz eloxiert.

Schmalspurbänder und Förderbänder

Förderbänder

RNA-Förderbänder der Baureihe FK120 und FP120 sind für den Einsatz in allen industriellen Branchen geeignet. Standardisierte Baugruppen erlauben eine universelle und kostengünstige Anpassung an Ihre Transportaufgaben.

Der Bandkörper des FK120 besteht aus Stahlblech, der des FP120 aus Aluminiumprofil. Auch Ausführungen in Edelstahl und verschiedene Gurtausführungen sind Bestandteil unseres Lieferprogramms.

Schmalspurbänder

RNA-Schmalspurbänder vom Typ FP15 E und FP15 D sind besonders geeignet, um auf engstem Raum vielfältige Transportaufgaben zu bewältigen.

Die Messerkanten-Konstruktion lässt auch die Realisierung kritischer Übergänge zu. Der Bandkörper besteht aus einem Aluminiumprofil, das flexible Befestigungsmöglichkeiten etwa von Ständern, Seitenführungen und dergleichen mehr ermöglicht. Das Doppel-Schmalspurband FP15 D erlaubt u. a. den Transport von hängenden Werkstücken und erleichtert den Einbau von Vorrichtungen zwischen den Bandkörpern (z. B. Entnahmestation).

Sonder-Förderbänder

RNA ist auch auf individuelle Kundenanforderungen eingestellt: Förderbänder für besonders schwere Werkstücke, Knick- oder Z-Bänder und Zahnriemenbänder mit verschiedenen Ausstattungsmöglichkeiten und Zubehör bieten Ihnen eine alternative Lösung für Ihre spezielle Aufgabenstellung an. Auf Basis des RNA-Produktprogramms erstellen die Mitarbeiter der Projektabteilung mit Ihnen Lösungskonzepte für Ihre spezifischen Anforderungen. Unsere langjährige Erfahrung gibt Ihnen die Gewissheit einer kompetenten Beratung.

1. Förderbänder FK300 und FP300
Das Förderband, Typ: FK/FP300 ist geeignet für eine Gesamtflächenlast von bis zu 400 kg und für Gurtbreiten bis zu 1.500 mm. Der Achsabstand kann bis zu 12.000 mm betragen.

2. Knick- und Z-Bänder
Diese Förderbänder kommen bei engen Platzverhältnissen und für den Transport in die zweite Ebene zum Einsatz. Knick- und Z-Förderbänder werden für die Erfordernisse Ihrer jeweiligen Anlage durch unsere Projektabteilung maßgeschneidert konstruiert.

3. Förderbänder mit Zahnriemen-Gurten
Diese Förderbänder sind besonders geeignet für die separierte und schonende Werkstückförderung.

Steuerungen

PKZ-Motorschutzschalter
Der handbetätigte PKZ-Motorschutzschalter mit Bimetall- und Kurzschluss-Schnellauslösung eignet sich für Förderbänder der Typen FP15, FK/FP120, FK/FP300 mit Dreh- oder Wechselstrom-Motoren.

Weitere Eigenschaften:

  • Netzanschlusskabel ausgeführt mit CEE-Stecker 16A,
  • Kunststoffgehäuse mit Flanschbefestigung,
  • Anschluss-Spannung 230/400 V, 50-60Hz, Schutzart IP55,
  • auch lieferbar für Einphasen-Kondensatormotoren mit 230V, 50Hz.

EBC3000 für Förderbänder mit regelbarer Bandgeschwindigkeit

Diese Steuerung kommt bei Förderbändern des Typs FP15 E und FP15 D mit Gleichstrom-Motoren 24V zum Einsatz:

  • Ausgangsspannung an der Frontplatte von 10-100 % einstellbar,
  • Impulsbreiten-Einstellung mit hoher Taktrate,
  • leistungslos schaltbarer Start-/Stop-Betrieb mit potentialfreiem Eingang auf der Platine,
  • berührungssichere Schutzkleinspannung durch Netztransformator nach VDE 0551,
  • Motorleitung mit Steckvorrichtung auf der Frontplatte,
  • Gehäuse aus Aluminium,
  • Anschluss-Spannung 230 V, 50-60Hz, 1,2A (max.), Schutzart IP 54.

EBC10 für Förderbänder mit regelbarer Bandgeschwindigkeit
Geeignet für Förderbänder vom Typ FK/FP120 und FK/FP300 mit Gleichstrommotoren 180V. EBC10 ist bei einer min./max. Motordrehzahl im Verhältnis 1:4 einstellbar und bis zum Einsatz der elektronischen Strombegrenzung durch interne IxR-Kompensation stabil.

Die Hauptmerkmale:

  • Überstrom-Abschaltung mit Störungsanzeige,
  • getrennt einstellbarer Hochlauf- und Rücklaufintegrator (Anlauframpe),
  • fernabschaltbar über potentialfreien Kontakt oder 24 VDC-Spannungssignal,
  • extern auswertbare Betriebsbereitschaft durch Optokoppler-Ausgang,
  • Motor- und Netzzuleitung sind fest verdrahtet,
  • Metallgehäuse mit Flanschbefestigung,
  • Anschluss-Spannung 230 V, 50-60Hz, Schutzart IP54.

EBF05 Frequenzumrichter für Förderbänder mit regelbarer Bandgeschwindigkeit
Dieser Frequenzumrichter läuft mit einer Motorleistung von max. 370 oder 750 Watt, eine externe Abschaltung ist möglich.

Weitere Parameter:

  • Laufgeschwindigkeit mit Potentiometer einstellbar,
  • integrierter EMV-Filter,
  • Gehäuse aus Aluminium,
  • Anschlussspannung 230 V, 50-60Hz, Schutzart IP54.

Zubehör

Als Zubehör für FK/PK 120 bieten wir Ständer, abgekantetes Gleitblech (Typ: FZS 2), Geländerführungen (Typ: FZS1 und FZS3) sowie Höhenabdeckungen an.

Steilförderer

Steilförderer (STF)

RNA Steilförderer STF: die Lösung für “höchste“ Anforderungen. Wenn Werkstücke bevorratet und nachgelagerten Prozessen sicher übergeben werden sollen, bietet RNA ein breites Produktspektrum an Bunkersystemen an. Unsere Steilförderer sind dabei besonders ergonomisch und eignen sich für speziell hohe Füllvolumen. Diese Bunker finden immer dann Einsatz, wenn bevorratete Werkstücke einem nachgelagerten Prozess ergonomisch zugeführt werden sollen. Ergonomisch sind die Steilförderer so ausgelegt, dass die Befüllung durch die Maschinenbediener auf niedrigster Höhe stattfindet und die Versorgung der nachgelagerten Prozesse, kompakt, dossiert und schonend realisiert wird. Die Steilförderer basieren auf unseren bewährten Förderbändern der Baureihe FP120 und werden von uns individuell auf Ihre Aufgabenstellung auslegt.

 

Darüber hinaus bieten wir Ihnen auch unsere beliebten und bewährten Mini-Steilförderer, welcher besonders für kleinste Bauräume geeignet ist. Die Mini Steilförderer der Baureihe STF finden immer dann Anwendung, wenn Werkstücke auf kleinstem Bauraum bevorratet werden sollen oder ausgeschleuste Werkstücke aus den Sortiertierstationen wieder dem Zuführprozess rückgeführt werden sollen. Auch in Kombination mit vorgelagerten Vibrationsbunkern können Werkstücke schonend und optimal dosiert dem Nachfolgeprozess übergeben werden. Diese Steilförderer sind für eine direkte Montage auf dem Maschinentisch konzipiert.

Besondere Merkmale sind:

    • Alle Produktberührenden Bauteile aus V2A
    • Speziell hergestellter „Bunkersumpf“ zur Vermeidung von Werkstückverklemmungen bei Stollengurten
    • Einfacher und kompakter Aufbau, kostengünstig
    • Ideal für Anwendungen mit Steilförderern in engen Bauräumen

Bitte bestätigen

Bitte klicken Sie auf die Schaltfläche, um das Video von YouTube zu laden.
Dabei werden Daten an YouTube übermittelt.
Mit Klicken auf die Schaltfläche erklären Sie sich damit einverstanden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Video aufrufen

Schräg- und Füllbunker

Schrägbunker

Bei der neuen Generation der RNA Schrägbunker, handelt es sich um eine weitere Variante der Standardbaureihe BUS, welche derzeit in den Größen von 25 Litern sowie 50 Litern erhältlich sind. Die kompakt gebauten Schrägbunker BUS25 und BUS50 sind für die direkte Montage auf dem Maschinentisch ausgelegt. Die einstellbare Schrägstellung des Bunkers ermöglicht eine deutlich niedrigere Einfüllhöhe als dies bei normalen Horizontalbunkern der Fall ist. Angetrieben wird der Bunker mit einem Direktantrieb. Die Aufbauten sind aus gebürsteten V2A und alle Schweißnähte sind entsprechend durchgeschweißt und sauber verputzt.

 

Bei der Entwicklung dieser kompakten Schrägbunker haben wir auch die einfache Montage von Zubehör berücksichtigt. So können diese Bunker problemlos mit Abdeckungen, Schnellentleerungen oder Stollengurten ausgestattet werden.

Stufenförderer

Baureihe STS

Wir haben unsere Stufenförderer komplett überarbeitet. Die neue Generation von RNA-Stufenförderer der Baureihe STS sind in 2 verschiedenen Größen erhältlich. In jeder Baugröße ist ein stationärer Bunker integriert, dessen niedrige Einfüllhöhe eine Handbefüllung ermöglicht. Als Basisgerät in der Teilezuführung ist der Stufenförderer so gebaut, dass der zugehörige stationäre Bunker aufgrund seiner niedrigen Einfüllhöhe von Hand befüllt werden kann. Die Größe des Bunkers kann anhand der Werkstücke entsprechend angepasst werden. Die Werkstücke werden mittels gegenläufiger Hubplatten aus dem Bunkersumpf nach oben gefördert und erreichen so, ohne weitere Fördertechnik, die gewünschte Übergabehöhe. Durch den Transport nach oben und die Ausprägung der Hubplatten erfolgt bereits eine Vorsortierung der Werkstücke. Zudem können die Hubplatten bei Bedarf mit Klemmschutz versehen werden.

Der Stufenförderer arbeitet ohne Werkstücke nahezu geräuschlos und schwingungsfrei. Mit einem auf die Baureihe STS abgestimmten Programm linearer Sortierungen bietet RNA vom Linearförderer über Förderbänder ein leistungsstarkes Gesamtkonzept für spezifische Aufgaben der Zuführtechnik. Hohe Stückleistungen auch bei kleinsten Sortiermerkmalen kennzeichnen dieses Programm.

Zubehör

Wir liefern Ihnen das notwendige Zubehör zu unseren Stufenförderern.

Zum Beispiel:

  • Schallschutz
  • Abdeckungen für stationäre Bunker
  • Beschichtung des Bunkers (Polyurethan oder Spritzbeschichtung)

Vibrationsplattformen

FlexCube Systeme

FlexCube - flexible Zuführsysteme mit 3-Achsen Vibration. FlexCube Vibrationsplattformen bieten einfache und schnelle Schüttgut-Zuführung, Ausrichtung und Vereinzelung zur nachfolgenden Manipulation von beliebigen Teilen und Komponenten.

Vorteile der FlexCube Systeme

Für den Bau von flexiblen Zuführsystemen auf Basis von Vibrationsplattformen erhalten Sie unser FlexCube Produktprogramm, welches Sie speziell auf Ihre Aufgabenstellungen und Anforderung anpassen können. Alle FlexCube Vibrationsplattformen können nicht nur als Komponente, sondern zusätzlich als vorkonfigurierte FlexCube-Einheit (FlexType P) oder als schlüsselfertiges Zuführsystem (FlexType R) bezogen werden.

  • Kompatibel mit sämtlichen Teilegeometrien: 99% aller Teile passender Größe lassen sich vereinzeln – inklusive komplexer Geometrien und empfindlicher Werkstoffe
  • Kürzeste Rüst- und Produktwechselzeiten für flexible, zukunftssichere Automatisierung
  • Äußerst teileschonende Vereinzelung: 3-Achsen Vibrationstechnologie ermöglicht freie Bewegung der Teile in alle Richtungen auf dem Lichttisch. Minimaler Abrieb da die Teile nicht wie im Wendelförderer rezirkuliert werden. Entleeren der Plattform möglich.
  • 3D Vibrationsparameter von sehr fein bis grob einstellbar, mit extrem kurzen Reaktionszeiten (keine Anlaufzeit), dadurch auf jedes Fördergut angepasstes Manipulieren mit dem Ziel der kürzest möglichen Taktzeiten
  • Nahezu verschleißfreier Betrieb aufgrund von fortschrittlichen Magnetspul-Aktuatoren; keine Druckluft erforderlich
  • Keine Übertragung von Vibrationen in umliegende Maschinen aufgrund der Entkoppelung von Vibrationsplattform und Gerätebasis
  • Präzise Teileerkennung: integrierte Hintergrundbeleuchtung / optionales SmartSight Teilerkennung und Bildverarbeitungssystem
  • Systematische Orientierung und Ausrichtung der Teile durch strukturierte Plattformen möglich (Rillen, Löcher, Vertiefungen / Nester)
  • Einfache Installation und Konfiguration durch Feeder Control Center Software
  • 5 Baugrößen (Diagonale 50, 80, 240, 380, 530 mm) für Teile mit Kantenlängen von 0,1 mm bis 100 mm und längliche Teile bis 150 mm Länge.
  • Alle Baugrößen mit integrierter Hintergrundbeleuchtung (rot, blau, weiß, grün, infrarot, ohne) sowie optionaler Frontbeleuchtung.
  • Bei den Baugrößen 240, 380 und 530 separater Bunker mit bewährter Vibrationstechnologie aus dem Hause RNA. Bunker angepasst an das Fördergut (z.B. Volumen, Beschichtung, 3D Boden, antistatisch, …)
  • Bei weiteren Fragen zu unseren FlexCube Systemen stehen wir ihnen gerne über unser Kontaktformular oder per Telefon 0241-5109-0 zur Verfügung.

FlexCube 50

Ideal für kleine Teile von <0.1 – 5 mm Größe bei flachen und kubischen Teilen sowie für bis zu 10 mm lange Teile (z.B. Stifte / Nadeln). Der FlexCube 50 ist das ideale Zuführsystem, wenn eine hohe Flexibilität in der Produktion gefordert ist. Vibrationsplattformen werden in der Regel zusammen mit einem Bildverarbeitungssystem und einem Roboter für die Zuführung von Teilen mit unterschiedlichen Geometrien eingesetzt. Dank dem patentierten 3-Achsen System können auch sensible Teile prozesssicher zugeführt werden.

ABMESSUNGEN

Größe der Vibrationsplattform :
45 x 34 mm; ~50mm Plattformdiagonale

Maße des Geräts (L x B x H) :
293 x 46 x 138 mm

 

FlexCube 80

Ideal für kleine Teile von 3 bis 10 mm Größe bei flachen und kubischen Teilen sowie für bis zu 15 mm lange Teile (z.B. Stifte / Nadeln). Der FlexCube 80 ist das ideale Zuführsystem, wenn eine hohe Flexibilität in der Produktion gefordert ist. Vibrationsplattformen werden in der Regel zusammen mit einem Bildverarbeitungssystem und einem Roboter für die Zuführung von Teilen mit unterschiedlichen Geometrien eingesetzt. Dank dem patentierten 3-Achsen System können auch sensible Teile prozesssicher zugeführt werden.

ABMESSUNGEN

Größe der Vibrationsplattform :
66 x 52 mm; ~80mm Plattformdiagonale

Maße des Geräts (L x B x H) :
320 x 61 x 138 mm

 

FlexCube 240

Ideal für Teile von 5 bis 40 mm Größe bei flachen und kubischen Teilen sowie für bis zu 50 mm lange Teile (z.B. Stifte / Nadeln). Der FlexCube 240 ist das ideale Zuführsystem, wenn eine hohe Flexibilität in der Produktion gefordert ist. Vibrationsplattformen werden in der Regel zusammen mit einem Bildverarbeitungssystem und einem Roboter für die Zuführung von Teilen mit unterschiedlichen Geometrien eingesetzt. Dank dem patentierten 3-Achsen System können auch sensible Teile prozesssicher zugeführt werden.

ABMESSUNGEN

Größe der Vibrationsplattform :
195 x 150 mm; ~250mm Plattformdiagonale

Maße des Geräts (L x B x H) :
300 x 171 x 132 mm

FlexCube 380

Flexibles Zuführsystem für flache und kubische Teile und Komponenten von 15 bis 60 mm. Der FlexCube 380 ist das ideale Zuführsystem, wenn eine hohe Flexibilität in der Produktion gefordert ist. Vibrationsplattformen werden in der Regel zusammen mit einem Bildverarbeitungssystem und einem Roboter für die Zuführung von Teilen mit unterschiedlichen Geometrien eingesetzt. Dank dem patentierten 3-Achsen System können auch sensible Teile prozesssicher zugeführt werden.

ABMESSUNGEN

Größe der Vibrationsplattform :
254 x 325 mm; ~ 380 mm Plattformdiagonale

Maße des Geräts (L x B x H) :
499 x 257 x 307 mm

FlexCube 530

Flexibles Zuführsystem für flache und kubische Teile und Komponenten von 30 bis 150 mm. Der FlexCube 530 ist das ideale Zuführsystem, wenn eine hohe Flexibilität in der Produktion gefordert ist. Vibrationsplattformen werden in der Regel zusammen mit einem Bildverarbeitungssystem und einem Roboter für die Zuführung von Teilen mit unterschiedlichen Geometrien eingesetzt. Dank dem patentierten 3-Achsen System können auch sensible Teile prozesssicher zugeführt werden.

ABMESSUNGEN

Größe der Vibrationsplattform :
371 x 427 mm; ~560 mm Plattformdiagonale

Maße des Geräts (L x B x H) :
600 x 372 x 320 mm

Steuergeräte

EBF 05

Steuergeräte der Typenreihe EBF 05 sind mikroprozessorgesteuerte Geräte zur Einstellung der Laufgeschwindigkeit an RNA – Bandantrieben, Steilförderern und Plattenförderern. Zur Leis-tungsanpassung stehen zwei Typen mit 0,37 kW und 0,75 kW zur Verfügung

Die Geräte erzeugen aus dem einphasigen Netz 230 Volt, 50 oder 60 Herz ein dreiphasiges Netz mit einstellbarer Frequenz. Damit betriebene, asynchrone Kurzschlussläufermotoren sind in ihrer Drehzahl stufenlos einstellbar, der Bereich geht von 17 Hz bis 85 Hz. Die untere Grenze ergibt sich aus der zur Eigenkühlung notwendigen minimalen Drehzahl, die obere Grenze setzt die höchstzulässige Drehzahl der Lager.

Ein Freigabeeingang zum leistungslosen Starten und Stoppen des Antriebs, sowie ein Meldeausgang für die Störungserkennung sind auf die Klemmenleiste geführt und stehen mittels Zusatzverdrahtung dem Anwender zur Verfügung.

Anschlussspannung 230 V +10% 50/60Hz
Ausgangsspannung 3 x 0-210 Volt AC
Leistungsklasse 370
Motorenleistung
370 W
2,1 A
max. Gerätenennstrom Leistungsklasse 750 750 W
3,6 A
Gerätenennstrom Sollwertvorgabe Potentiometer 10kΩ
Freigabe Kontakt
Statusrelaise 250 V, 2 A contact open in the event of a fault or absence of mains voltage
Zul. Umgebungstemperatur 0 – 50 °C
Abmessungen 370 oder 750   150 x 205 x 180 mm
Funkentstörung und Störfestigkeit nach EMV – Richtlinie Konformität
Schutzart IP54

SCU 1000 und SCU 2000

Die neuen Steuergeräte SCU1000 (Netzanschluss fest über Kabel) und SCU2000 (Netzanschluss steckbar) von RNA wurden grundlegend überarbeitet und lösen die bisherige Reihe ESG1000 und ESG2000 ab. Sie zeichnen sich durch ein innovatives Design aus, welches eine einfache Bedienung und Integration in moderne Anlagen zulässt. Ein übersichtliches Display sorgt für eine einfache und sichere Bedienung und die frontseitig platzierten Steckeranschlüsse ermöglichen das direkte seitliche Anreihen von mehreren Steuergeräten nebeneinander. Der Einsatz neuester Prozessor- und Kommunikationstechnologie führt zum optimalen Betreiben der Steuergeräte.

Allgemeine Eigenschaften und Funktionen:

Das kompakt aufgebaute Steuergerät kann alle RNA - Schwingantriebe bis zu einem Laststrom von 6 Ampere versorgen und ist für die Einzelaufstellung direkt am Schwingantrieb vorgesehen. Die Fördergeschwindigkeit ist innerhalb des Stellbereich über LED-Display exakt einstellbar und auf RNA-Antriebe abgestimmt. Durch eine neuartige Regelung wird die Fördergeschwindigkeit auch bei schwankender Netzspannung weitgehend konstant gehalten. Der beleuchtete Wippschalter in der Frontplatte trennt das Steuergerät zweipolig vom Netz. Für häufigeres Schalten oder den Betrieb mit einer übergeordneten Steuerung besteht die Möglichkeit der leistungslosen Abschaltung sowohl mittels potentialfreien Kontaktes, als auch mittels eines 16-30 VDC Spannungssignals. Des Weiteren kann der Betriebszustand der Steuerung über ein „BEREIT“ bzw. „AKTIV“-Signal abgefragt werden. Das Gerät kann sowohl in 230V als auch 110V Netzen eingesetzt werden, die Netzauswahl erfolgt über einen internen Schalter. Alle weiteren Einstellungen des Gerätes werden über das integrierte LED-Display durchgeführt.

Netzanschluss (intern umschaltbar):
230 Volt AC, 50/60 Hz, +10 -10% oder
110 Volt AC, 50/60 Hz , +15 -6%

Ausgangsspannung:
40...208 Volt (eff.) einstellbar, (230V Netz)
20...105 Volr (eff.) einstellbar, (110V Netz)

Lastsstrom:
max. 6A (eff.)

Sicherung (im Netzeingang):
2x Feinsicherung 5 x 20mm, M6, 3A/250VAC

Betriebsarten: (je nach Netzfrequenz 50/60Hz)
1. asymetrischer Halbwellenantrieb
(Schwingfrequenz = Netzfrequenz)

Betriebsartenumschaltung:
Kodierbrücke im Laststecker

Funktionsfreigabe:
intern/extern, einstellbar über Parameter

Freigabeeingang externer Kontakt:
potentialfreier Schließer, ca.24VDC, <10mA

Freigabeeingang externes 24V Signal:
verpolsicherer Eingang, Pegel 16...30VDC

Statusausgänge:
24VDC, max. 30mA

Verlustleistung:
max. 18W

Sanftanlauf/Sanftauslauf:
Einstellbar über Parameter, Standard ca. 0,1 sec.

Schutzart:
IP 54

Funkenstörung:
nach EMV-Richtlinien

Maße:
130 x 203 x 135 (Breite x Höhe x Tiefe)

Umgebungstemperatur:
0°C bis 40°C

Gewicht:
ca. 1,6kg

Gehäusematerial:
Aluminium/Kunststoff

Einbaulage:
senkrecht




ESK 2000

Die Kompaktsteuergeräte der Baureihe ESK 2000 eignen sich für den Betrieb von einem Schwing- oder Linearförderer oder für den Anschluss von einem Wechselstrommotor mit konstanter Drehzahl und Anschluss von zwei Sensoren zum Überwachen und Steuern des Materialflusses.

Ausstattung:

Einstellparameter:

  • Ansteuerung Schwing- und Linearförderer:
    • Schwingamplitude,
    • externe Freigabe,
    • Signalrichtung der externen Freigabe,
    • Sanftanlaufzeit und Sanftauslaufzeit,
  • Abspeichern der programmierten Einstellungen,
  • Sperren der Einstellungen gegen Änderungen,
  • Statusanzeige,
  • Rückstellung auf RNA-Werkseinstellung,
  • Ausgangsspannung U min / U max,
  • Netzspannungsbereich 230 / 110 V,
  • Sanftanlaufzeit des Antriebes einstellbar,
  • Einstellen der Sensoreingänge 1 und 2
  • Eingang Signalrichtung invertieren,
  • Zeit bis zum Ein- und Abschalt-Zeitpunkt,
  • Einstellen der Sensoreingänge 1 und 2:
    • Eingang Signalrichtung invertieren,
    • Zeit bis zum Ein- und Abschaltzeitpunkt,
  • Wählen der Sensorverknüpfungen (bis zu 7 Möglichkeiten),
  • Einstellen der Zyklusüberwachungen (Überwachung der Sensoren 1 und/oder 2),
  • fest programmierte Anwendungsbeispiele,
  • Leistungsvorgabe mit einer externen Spannung,
  • Kanal 1/2/3 umstellbar von Schwing- /Linearfördererfunktion auf Bandfunktion

ESK 2001

Die Kompaktsteuergeräte der Baureihe ESK 2001 eignen sich für den Betrieb von Schwing- und Linearförderern in Verbindung mit einer Füllstandsüberwachung oder Sensor.

Ausstattung:

  • Zwei Leistungsausgänge für Schwing- oder Linearförderer
  • umschaltbarer Wechselstrommotor,
  • automatische Umschaltung auf 230V oder 110V Netzspannung,
  • einfache Menüführung zum Ändern der Einstellparameter,
  • Folientastatur zum Einstellen und Ändern der Arbeitswerte in den Einstellmenüs,
  • manuelles Anpassen des Ein- und Ausschwingverhaltens durch Änderung der Zeitkonstanten,
  • externe Freigabe 24V DC je Kanal,
  • externe Freigabe 24V DC,
  • zwei Relais-Ausgänge und zwei Optokoppler für Statusmeldungen und weitere Verknüpfungen,
  • Meldungen des Geräts:
    • Betriebsbereit = Gerät eingeschaltet,
    • Aktiv = Gerät läuft,
  • Anschlussmöglichkeit von externen Geräten, z. B. Magnetventil,
  • Anschluss von max. 2 Sensoren, deren Funktion und Schaltverhalten programmierbar sind (Versorgungsspannung 24V DC 10mA),
  • steckbarer Anschluss für RNA Schwing- und Linearförderer, Motor, Sensoren und Kommunikation,
  • zweipoliger Hauptschalter,
  • CE-, EMV- und CSA/UL geprüft.

Einstellparameter:

  • Ansteuerung Schwing- und Linearförderer getrennt:
    • Schwingamplitude,
    • externe Freigabe,
    • Signalrichtung der externen Freigabe,
    • Sanftanlaufzeit und Sanftauslaufzeit,
  • Abspeichern der programmierten Einstellungen,
  • Sperren der Einstellungen gegen Änderungen,
  • Statusanzeige,
  • Rückstellung auf RNA-Werkseinstellung,
  • Ausgangsspannung U min / U max
  • Netzspannungsbereich 230/110V
  • Sanftanlaufzeit des Antriebes einstellbar,
  • Einstellen der Sensoreingänge 1 und 2:
    • Eingang Signalrichtung invertieren,
    • Zeit bis zum Ein- und Abschaltzeitpunkt,
  • Wählen der Sensorverknüpfungen (bis zu 7 Möglichkeiten),
  • Einstellen der Zyklusüberwachungen (Überwachung der Sensoren 1 und/oder 2),
  • fest programmierte Anwendungsbeispiele,
  • Leistungsvorgabe mit externer Spannung
  • Kanal 1/2/3 umstellbar von Schwing-/Linearfördererfunktion auf Bandfunktion

ESK 2002

Die Kompaktsteuergeräte der Baureihe ESK 2002 eignen sich für den Betrieb von Schwing- und Linearförderern in Verbindung mit einer Füllstandsüberwachung oder Sensor.

Ausstattung:

  • Drei Leistungsausgänge für Schwing- oder Linearförderer
  • umschaltbarer Wechselstrommotor
  • automatische Umschaltung auf 230V oder 110V Netzspannung
  • einfache Menüführung zum Ändern der Einstellparameter
  • Folientastatur zum Einstellen und Ändern der Arbeitswerte in den Einstellmenüs
  • manuelles Anpassen des Ein- und Ausschwingverhaltens durch Änderung der Zeitkonstanten
  • externe Freigabe 24V DC je Kanal
  • zwei Relaisausgänge und zwei Optokoppler für Statusmeldungen und weitere Verknüpfungen
  • zwei Relaisausgänge und zwei Optokoppler pro Leistungsausgang für Statusmeldungen und weitere Verknüpfungen
  • Meldungen des Geräts:
    • Betriebsbereit = Gerät eingeschaltet – je Kanal
    • Aktiv = Gerät läuft – je Kanal
  • Anschlussmöglichkeit von externen Geräten, z. B. Magnetventil
  • Anschluss von max. 2 Sensoren, deren Funktion und Schaltverhalten programmierbar sind (Versorgungsspannung 24V DC 10mA)
  • steckbarer Anschluss für RNA Schwing- und Linearförderer, Motor, Sensoren und Kommunikation
  • zweipoliger Hauptschalter

Einstellparameter:

  • Ansteuerung Schwing- und Linearförderer getrennt:
    • Schwingamplitude
    • externe Freigabe
    • Signalrichtung der externen Freigabe
    • Sanftanlaufzeit und Sanftauslaufzeit
  • Abspeichern der programmierten Einstellungen
  • Sperren der Einstellungen gegen Änderungen
  • Statusanzeige
  • Rückstellung auf RNA-Werkseinstellung
  • Ausgangsspannung U min / U max
  • Netzspannungsbereich 230/110V
  • Sanftanlaufzeit des Antriebes einstellbar
  • Einstellen der Sensoreingänge 1 und 2:
    • Eingang Signalrichtung invertieren
    • Zeit bis zum Ein- und Abschaltzeitpunkt
  • Wählen der Sensorverknüpfungen (bis zu 7 Möglichkeiten)
  • Einstellen der Zyklusüberwachungen (Überwachung der Sensoren 1 und/oder 2)
  • Kanal 1/2/3 umstellbar von Schwing-/Linearfördererfunktion auf Bandfunktion

ESR 2000

Die Frequenzsteuergeräte der Baureihe ESR 2000 sind für den Betrieb von einem Schwing- oder Linearförderer und Anschluss von zwei Sensoren zum Überwachen und Steuern des Materialflusses geeignet. Dabei ist die Schwingfrequenz (z.B. beim Einsatz von Wechselsortiertöpfen mit unterschiedlichen Zuladungsgewichten) manuell einstellbar.

Ausstattung:

  • ein Leistungsausgang für Schwing- oder Linearförderer,
  • automatische Umschaltung auf 230V oder 110V Netzspannung,
  • Folientastatur zum Einstellen und Ändern der Arbeitswerte in den Einstellmenüs,
  • einfache Menüführung zum Ändern der Einstellparameter,
  • manuelles Anpassen des Ein- und Ausschwingverhaltens durch Änderung der Zeitkonstanten,
  • externe Ansteuerung 24 VDC,
  • ein Relaisausgang und ein Optokoppler für Statusmeldungen und weitere Verknüpfungen,
  • zwei Relaisausgänge und zwei Optokoppler für Statusmeldungen und weitere Verknüpfungen,
  • drei Optokoppler für Statusmeldungen und weitere Verknüpfungen,
  • Meldungen des Geräts:
    • betriebsbereit = Gerät eingeschaltet,
    • aktiv = Gerät läuft,
    • Alarm = Gerät stoppt,
  • Anschlussmöglichkeit von externen Geräten, z. B. Magnetventil,
  • Anschlussmöglichkeit von externen Geräten, z. B. Magnetventil (vorzugsweise 230V AC),
  • Anschluss von max. 2 Sensoren, deren Funktion und Schaltverhalten programmierbar sind (Versorgungsspannung 24V DC 10mA),
  • steckbare Anschlüsse für RNA Schwing- und Linearförderer, Sensoren und Kommunikation,
  • selbstschützend (max. Stromüberwachung),
  • zweipoliger Hauptschalter,
  • CE und EMV geprüft.

Einstellparameter:

  • Ansteuerung Schwing- und Linearförderer:
    • Schwingamplitude,
    • externe Freigabe,
    • Signalrichtung der externen Freigabe,
    • Sanftanlaufzeit und Sanftauslaufzeit,
    • Frequenz manuell einstellbar,
  • Abspeichern der programmierten Einstellungen (5 Speicherplätze),
  • Einstellen der Sensoreingänge 1 und 2:
    • Eingang Signalrichtung invertieren,
    • Zeit bis zum Ein- und Abschaltzeitpunkt,
  • Wählen der Sensorverknüpfungen (bis zu 7 Möglichkeiten),
  • Einstellen der Zyklusüberwachungen (Überwachung der Sensoren 1 und/oder 2),
  • Sperren der Einstellungen gegen Änderungen,
  • Statusanzeige (Kontrolle der Schwingfrequenz),
  • fest programmierte Anwendungsbeispiele,
  • Leistungsvorgabe mit externer Spannung,
  • Rückstellung auf RNA-Werkseinstellung.

ESR 2500 und ESR 2800

Die Frequenzsteuergeräte der Baureihen ESR 2500 und ESR 2800 sind für den Betrieb von einem Schwing- oder Linearförderer und Anschluss von zwei Sensoren zum Überwachen und Steuern des Materialflusses geeignet. Dabei ist die Schwingfrequenz (z.B. beim Einsatz von Wechselsortiertöpfen mit unterschiedlichen Zuladungsgewichten) manuell einstellbar. Zudem wird zum Ausgleich des belastungsunabhängigen Schwingverhaltens die Schwingfrequenz automatisch eingestellt.

Ausstattung:

  • ein Leistungsausgang für Schwing- oder Linearförderer,
  • automatische Einstellung der Schwingfrequenz nach Kalibrierung, d.h. feine mechanische Abstimmungen (Federbestückung) entfallen,
  • Folientastatur zum Einstellen und Ändern der Arbeitswerte in den Einstellmenüs,
  • einfache Menüführung zum Ändern der Einstellparameter,
  • manuelles Anpassen des Ein- und Ausschwingverhaltens durch Änderung der Zeitkonstanten,
  • externe Ansteuerung 24 VDC,
  • ein Relaisausgang und ein Optokoppler für Statusmeldungen und weitere Verknüpfungen,
  • zwei Relaisausgänge und zwei Optokoppler für Statusmeldungen und weitere Verknüpfungen,
  • drei Optokoppler für Statusmeldungen und weitere Verknüpfungen,
  • Meldungen des Geräts:
    • betriebsbereit = Gerät eingeschaltet,
    • aktiv = Gerät läuft,
    • Alarm = Gerät stoppt,
  • Anschlussmöglichkeit von externen Geräten, z. B. Magnetventil,
  • Anschlussmöglichkeit von externen Geräten, z. B. Magnetventil (vorzugsweise 230V AC),
  • Anschluss von max. 2 Sensoren, deren Funktion und Schaltverhalten programmierbar sind (Versorgungsspannung 24V DC 10mA),
  • steckbare Anschlüsse für RNA Schwing- und Linearförderer, Sensoren und Kommunikation,
  • selbstschützend (max. Stromüberwachung),
  • zweipoliger Hauptschalter,
  • CE und EMV geprüft,
  • CE, EMV und UL geprüft.

Einstellparameter:

  • Automatische Kalibrierung (Das Steuergerät „lernt“, welche die typischen Merkmale des Schwingförderers sind.),
  • Ansteuerung Schwing- und Linearförderer:
    • Schwingamplitude,
    • externe Freigabe,
    • Signalrichtung der externen Freigabe,
    • Sanftanlaufzeit und Sanftauslaufzeit,
  • Abspeichern der programmierten Einstellungen (11 Speicherplätze),
  • Einstellen der Sensoreingänge 1 und 2:
    • Zeit bis zum Ein- und Abschaltzeitpunkt,
  • Wählen der Sensorverknüpfungen (bis zu 7 Möglichkeiten),
  • Sperren der Einstellungen gegen Änderungen,
  • Statusanzeige,
  • Statusanzeige Kalibrier- und Betriebswerte,
  • Leistungsvorgabe mit externer Spannung,
  • Leistungsvorgabe mit externer Spannung von 10V DC,
  • Rückstellung auf RNA-Werkseinstellung.

ESR 3000

Die Frequenzsteuergeräte der Baureihe ESR 3000 sind für den Betrieb von einem Schwing- oder Linearförderer und Anschluss von zwei Sensoren zum Überwachen und Steuern des Materialflusses geeignet. Dabei ist die Schwingfrequenz (z.B. beim Einsatz von Wechselsortiertöpfen mit unterschiedlichen Zuladungsgewichten) manuell einstellbar.

Ausstattung:

  • ein Leistungsausgang für Schwing- oder Linearförderer,
  • automatische Einstellung der Schwingfrequenz nach Kalibrierung, d.h. feine mechanische Abstimmungen (Federbestückung) entfallen,
  • automatische Umschaltung auf 230V oder 110V Netzspannung,
  • Folientastatur zum Einstellen und Ändern der Arbeitswerte in den Einstellmenüs,
  • einfache Menüführung zum Ändern der Einstellparameter,
  • manuelles Anpassen des Ein- und Ausschwingverhaltens durch Änderung der Zeitkonstanten,
  • externe Ansteuerung 24 VDC,
  • ein Relaisausgang und ein Optokoppler für Statusmeldungen und weitere Verknüpfungen,
  • Meldungen des Geräts:
    • aktiv = Gerät läuft,
  • Anschlussmöglichkeit von externen Geräten, z. B. Magnetventil,
  • Anschluss von einem Sensor (Versorgungsspannung 24V DC 10mA)
  • steckbare Anschlüsse für RNA Schwing- und Linearförderer, Sensoren und Kommunikation,
  • selbstschützend (max. Stromüberwachung),
  • zweipoliger Hauptschalter,
  • CE und EMV geprüft,
  • CE, EMV und UL geprüft.

Einstellparameter:

  • Ansteuerung Schwing- und Linearförderer:
    • Schwingamplitude,
    • externe Freigabe,
    • Signalrichtung der externen Freigabe,
    • Sanftanlaufzeit und Sanftauslaufzeit,
    • Frequenz manuell einstellbar,
  • Abspeichern der programmierten Einstellungen (1 Speicherplätze),
  • Einstellen des Sensoreingangs 1:
    • Eingang Signalrichtung invertieren,
    • Zeit bis zum Ein- und Abschaltzeitpunkt,
  • Sperren der Einstellungen gegen Änderungen,
  • Statusanzeige,
  • Leistungsvorgabe mit externer Spannung von 10V DC,
  • Rückstellung auf RNA-Werkseinstellung.

ESM 906 und ESM 910

Die Module der Baureihe ESM 906 und ESM 910 eignen sich für den Betrieb von einem Schwing- oder Linearförderer.

Ausstattung:

  • Ein Leistungsausgang für Schwing- oder Linearförderer,
  • Ausgangsleistung mit Poti oder Analogspannung 0 bis 10V DC einstellbar,
  • externe Ansteuerung 24 V DC,
  • CE- und EMV-geprüft,
  • Statusmeldung für bereit und aktiv.

Einstellparameter:

  • Ausgangsspannung U min/U max,
  • Netzspannung 230V oder 110V,
  • Freigabe potentialfreier Kontakt oder 24 V DC.

ESM 3000

Die Module der Baureihe ESM 3000 eignen sich für den Betrieb von einem Schwing- oder Linearförderer und Anschluss von einem Sensor zum Überwachen und Steuern des Materialflusses und manuell einstellbare Schwingfrequenz.

Ausstattung:

  • Ein Leistungsausgang für Schwing- oderLinearförderer
  • automatische Einstellung der Schwingfrequenz nach Kalibrierung, d.h. feine mechanische Abstimmungen (Federbestückung) entfallen
  • automatische Umschaltung auf 230V oder 110V Netzspannung
  • Folientastatur zum Einstellen und Ändern der Arbeitswerte in den Einstellmenüs
  • einfache Menüführung zum Ändern der Einstellparameter
  • manuelles Anpassen des Ein- und Ausschwingverhaltens durch Änderung der Zeitkonstanten
  • externe Ansteuerung 24 VDC
  • ein Relaisausgang und ein Optokoppler für Statusmeldungen und weitere Verknüpfungen
  • Meldungen des Geräts:
    • aktiv = Gerät läuft
  • Anschlussmöglichkeit von externen Geräten, z. B. Magnetventil
  • Anschluss von einem Sensor (Versorgungsspannung 24V DC 10mA)
  • selbst schützend (max. Stromüberwachung)
  • CE, EMV und UL geprüft

Einstellparameter:

  • Ansteuerung Schwing- oder Linearförderer:
    • Schwingamplitude
    • externe Freigabe
    • Signalrichtung der externen Freigabe
    • Sanftanlaufzeit und Sanftauslaufzeit
    • Frequenz manuell einstellbar
  • Abspeichern der programmierten Einstellungen (1 Speicherplatz)
  • Einstellen des Sensoreingangs 1:
    • Eingang Signalrichtung invertieren
    • Zeit bis zum Ein- und Abschaltzeitpunkt
  • Sperren der Einstellungen gegen Änderungen
  • Statusanzeige (Kontrolle der Schwingfrequenz)
  • Leistungsvorgabe mit externer Spannung von 10V DC
  • Rückstellung auf RNA-Werkseinstellung

EBC 3000

Das Steuergerät EBC-3000 ist das Nachfolgemodel unseres bewährten Steuergerätes EBC-3. Bei der Neuentwicklung haben wir besonderen Wert auf Technik, Funktion und Design gelegt. So ist das EBC-3000 mit den neusten elektronischen Bauteilen aufgebaut.

Das Design des EBC-3000 basiert auf dem des bereits 1000-fach bewährten ESG-1000 Steuergerätes. Besonderer Wert wurde auf die geschützte Positionierung des Anschlusssteckers an der Frontseite des Gehäuses gelegt. Der ergonomisch positionierte Geschwindigkeitsregler ermöglicht ein einfaches Ablesen und Einstellen der Bandgeschwindigkeit.

Zusätzliche Funktionen wie z.B.

  • Externe Regelung, externe Freigabe und externe Ansteuerung für Reversierbetrieb
  • Interne Stromabtastung zum Ausgleichen von Geschwindigkeitsschwankungen bei wechselnder Belastung des Förderbandes
  • Ø Automatisches Einstellen auf die vorhandene Netzspannung 110VAC bis 230VAC /50 - 60Hz
  • CE und EMV geprüft
Netzanschluss 230V; ± 10%; 50 / 60 Hz
115V; ± 10%; 50/60 Hz
Sicherung primär 5 x 20; 2A mittel träge
Ausgangsspannung 0...28 V DC
Ausgangsstrom 0,4...2 A
Externe Regelung 0-10V 0-20mA
Freigabe extern über potentialfreien Kontakt oder Spannungssignal 24 V           
Funkstörung und Störfestigkeit nach EMV - Richtlinien Konformität                    
Schutzart IP 54
Umgebenungstemperatur                                                      0...50°C        

Federentwirrer

Federentwirrer

Höchste Effizienz und kostengünstig! Der Federentwirrer ist zum Trennen von ineinander verflochtenen Federn bestimmt, damit die einzelnen Federn im weiteren Prozess verwendet, bzw.  für die nächste Vorrichtung dosiert werden können. Der Federentwirrer wird oft zusammen mit einem Schwingförderer oder Bunker zur Bevorratung verwendet, der die Federn dem Federentwirrer zuführt, welcher dann die auseinander getrennten Federn einem weiteren Schwingförderer zur Sortierung und Prozessen zur weiteren Verarbeitung zuführt.

  • Für kleine bis mittelgroße Federn
  • Hohe Zuverlässigkeit und Entwirrungsquote
  • Integrierbar zwischen Bunker und Schwingförderer oder zwischen zwei Schwingförderern (zur Bevorratung und Sortierung)
  • Gehäuse aus Edelstahl
  • Externer Ein/Aus-Schalter mit Zusatzsicherung

Mobile Datenerfassung

IoT ConnectBox

IoT ConnectBox - die neue mobile Datenerfassung und IoT Plattform von RNA Durch die Verwendung vorhandener Sensoren, können wichtige Daten problemlos durch die neue und flexible IoT ConnectBox gesammelt werden. Auf der dazu gehörigen IoT-Plattform können Maschinendaten wie Temperatur, Druck, Leistung, Frequenz und andere Daten erfasst und einfach analysiert werden. Durch die GSM-Technologie kann die IoT ConnectBox nahezu überall eingesetzt werden und benötigt keinen direkten Zugang zum Kundennetzwerk. Die IoT ConnectBox von RNA überzeugt durch ihre Einfachheit und leichte Installation.

Allgemeine Eigenschaften und Funktionen:

Mit der IoT ConnectBox für den Industriebereich erhalten Sie die Möglichkeit, diverse Sensordaten von Maschinen zu erfassen und damit Ihre Maschine zu überwachen und Wartungsleistungen oder Ersatzteile direkt zu bestellen. Zudem können Predictive Maintenance Modelle angeboten werden. Die IoT ConnectBox lässt sich leicht in Standard-Schaltschränken nachrüsten und mit in der Maschine vorhandenen Sensoren verbinden. Die IoT ConnectBox übermittelt regelmäßig und/oder ereignisgesteuert die benötigten Sensordaten. Eine GSM-basierte Lösung macht einen Einsatz auch bei mobilen Produkten und an fast jedem Ort möglich. Werten Sie die generierten Daten Ihrer Hardware in Echtzeit aus und aggregieren und designen Sie das Reporting Ihrer Daten ganz nach Ihren Bedürfnissen. Durch Sensoren ausgelöste Events Aktionenauslösen und den aktuellen Zustand erfassen. Ereignisbasierte Emails können versendet werden, die in Wortlaut, Design und Verteiler frei konfigurierbar sind.

Technische Eigenschaften:

  • 8 analoge und 8 digitale Eingänge
  • Verbindung der Eingänge via Sensoren
  • Echtzeit Datenübermittlung
  • IoT-Verbindung via GSM
  • Ortsunabhängige Statuserfassung der Maschine
  • Konfiguriert sich bei Verbindung selbst
  • Hohe Flexibilität
  • Einfache Integration in den Schaltschrank
  • Benutzerfreundliche Plattform
  • 14V – 28V DC mit Standard Industrie-Netzgerät
  • Sendeleistung: +33 dBm
  • Datenrate: Up/Downlink 85,6 kbit/s
  • Schutzklasse IP20
  • (L) 85 mm x (B) 22,5 mm x (H) 92 mm

Bitte bestätigen

Bitte klicken Sie auf die Schaltfläche, um das Video von YouTube zu laden.
Dabei werden Daten an YouTube übermittelt.
Mit Klicken auf die Schaltfläche erklären Sie sich damit einverstanden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Video aufrufen

CAD-Modelle

Willkommen auf unserem CAD-Portal

Hier haben Sie die Möglichkeit alle CAD-Modelle unseres Komponentenprogramms herunterzuladen und direkt in Ihre Konstruktion zu integrieren. Ebenfalls finden Sie hier alle wichtigen Informationen zu Ausführung, Abmessungen, Material und vieles mehr. Zusätzlich haben Sie noch die Möglichkeit einen Teilevergleich zu erstellen.

Alle Artikel können Sie, wie in einem Onlineshop, über eine Angebotsanfrage direkt bei uns bestellen.