Der RNA-Federentwirrer integriert in den Zuführprozess

Das Zuführen von Federn mit offenen Federenden oder großen Windungen erfordert ein besonderes Augenmerk. Diese Art von Federn sind – werden sie als Schüttgut in einen Bevorratungsbunker gefüllt – in größerer Menge stark ineinander verhakt und daher für den Nachfolgeprozess in der Form nicht brauchbar. Durch den Einsatz des Federentwirrers von RNA innerhalb des Zuführprozesses wird es möglich, die Federn einzeln dem Nachfolgeprozess zuzuführen.